Stimmstörungen

Unter Stimmstörung versteht man eine Reihe von Störungen der Stimme, die organisch oder auch funktionell (ohne körperliche Ursache) sein können.

Organische Stimmstörungen

Organische Stimmstörungen werden durch eine Veränderung der Stimmlippen oder am Kehlkopf verursacht. Hierbei können eine Fehlbildung des Kehlkopfes, Stimmlippenlähmungen (häufig verursacht durch operative Eingriffe), Verletzungen, Entzündungen oder Tumore ein Auslöser sein.

Funktionelle Stimmstörungen

Bei funktionellen Stimmstörungen ist die Stimmgebung aufgrund eines zu starken oder zu geringen Kraftaufwandes und Druckes gestört. Die Stimme kann rau, heiser, behaucht, gepresst oder belegt klingen. Durch Erarbeitung der Bausteine Tonus, Atmung, Phonation, Resonanz, Artikulation und verschiedener Verfahren zur Stimmkräftigung sollen ein verbesserter Stimmklang und ein angenehmeres Sprechgefühl erreicht werden.

Stimm- und Sprecherziehungskurse

Bei dauerhaft falschem Stimmgebrauch funktioneller Ursache kann eine organische Beeinträchtigung folgen. Dies ist vor allem bei Vielsprechern (Lehrer, Manager, Pfarrer etc.) ein großes Risiko. In diesem Bereich bieten wir auch entsprechende Stimm- und Sprecherziehungskurse für Vielsprecher an.